Ein weiteres Status-Update

Mit den heute fertig gepackten Geräten sind jetzt 34 blueReader versendet worden und tatsächlich auch bereits einer ausgetauscht worden.

Alle die jetzt noch warten: Es geht voran! Jeden Tag werden wir etwas besser, finden neue Details in der Produktion und optimieren weiter!

Eigentlich hatten wir auf 5-10 Geräte am Tag gehofft, aber leider schaffen wir das noch nicht :/ Warum?

  • Probleme im Verguß und eine eventuell schlechte Charge Silikon haben fast 30 Fehlgüße erzeugt.
  • Durch zu starken Einsatz von Entlotmitteln bei der Bestückung wurden Bauteile auf knapp 20 Platinen beschädigt, diese mussten alle manuell geprüft werden und defekte Bauteile ersetzt werden.
  • Schlechte Pigmente haben bei den bunten blueReadern zu abfärben und dem Ausbluten von Farbe geführt.
  • Ein paar geänderte Details in der Bestückung der blueReader, die uns helfen den Stromfluß beim Laden zu verbessern, erforderte eine Revision an knapp 40 blueReader Platinen und fast allen Ladeplatinen die bereits gefertigt waren.

Also wie immer: Viel zu tun 🙂

Auch an der Software bin ich noch zu Gange, leider noch nicht komplett vorzeigbar, aber dazu hoffentlich mehr in den nächsten Tagen…

Der aktuelle Stand ist, das wir noch Probleme mit wenigen Geräten unter Android 7 haben. Allerdings ist noch immer nicht ganz klar, ob es Fehler in xDrip+ oder dem Android oder an etwas anderem sind. Wir arbeiten aber dran!

folge dem Wert…

Heute erreichten mich auch nachfragen zu dem Thema:

Wie kann ich die Werte auf einem anderen Gerät verfolgen?

Für ein lokales Netzwerk geht das recht einfach zwischen zwei Android Handys. Dazu einfach einen Blick in die Video-Anleitung von jamorhan werfen: https://www.youtube.com/watch?v=LcgjfbYcWkE

Wenn es auch über das Internet gehen soll oder mit iOS, dann muss man Nightscout benutzen. Ein Diabetes-Management-System in der Cloud. Eine ausführliche deutsche Anleitung gibt es unter http://nightscout-user-guide.readthedocs.io/en/latest/index.html zu finden, inklusive des Einrichtens der xDrip-App um die Daten in die Cloud zu bekommen. Für die iOS-blueReader-App wird dies analog sein.

Um den Daten dann zu folgen gibt es neben der eigenen NightScout-Webseite auch verschiedene Apps:

Beispiele für iOS:

Beispiele für Android:

Ein wenig mehr…

Heute erreichten mich erste Anfragen, da es unter Android 7 zu Problemen  zu kommen scheint. Leider kann ich das noch nicht erklären, da wir hier ein Gerät haben wo es ohne Probleme geht und ein an anderes wo es gar nicht geht. Scheinbar hängt es mit Fehlern im Android 7 zusammen, aber sobald ich irgendwas genaueres finde, werde ich mich melden :/

Ein wenig Software…

Jetzt wo die ersten 16 Geräte versendet sind, wird es auch zeit etwas zu der Software zu schreiben:

Derzeit gibt es eine Integration für Android in das recht beliebte xDrip-plus, welches von hervorragenden Personen komplett OpenSource entwickelt wird.
Eine Erklärung wie man die App installiert gibt es auf deutsch hier: http://nightscout-user-guide.readthedocs.io/en/latest/docs/grundlagen/xdrip.html#xdrip-app Bitte beachten das man für den blueReader xDrip+ benötigt. Die aktuellen Releases von xDrip+ gibt es hier:  https://github.com/NightscoutFoundation/xDrip/releases

Sobald die App installiert ist, wählt man unter „Einstellungen“ -> „Hardware Quelle“ den „LimiTTer“ aus, dann unter „Bluetooth Scan“ einfach nach dem blueReader suchen und warten bis die ersten Werte eintreffen. Gegebenenfalls muss man noch im Hauptmenü „Sensor Starten“ wählen und ein Kalibrationswert eingeben.

Für iOS werde ich in den nächsten Tagen mehr Informationen veröffentlichen.