so nahe…

… und doch noch so fern…

Zum jetzigen Zeitpunkt fehlen keine 4.000 Euro mehr um das Projekt zu Ende zu bringen! Noch sind fast 3 Tage Zeit das Projekt zu Unterstützen!

Wie kann ich euch ermuntern den restlichen Betrag zu sammeln?

Vielleicht in dem ich euch noch mal erzähle was ihr bekommt:

  • Jede Person die mich mit mindestens 160 Euro unterstützt bekommt einen blueReader!
  • Jeder blueReader, egal ob Testserien- oder Seriengerät, kommt in einer Schachtel, die neben dem blueReader eine kurze Doku enthält. Diese Dokumentation enthält eine kurze Zusammenfassung wie das Gerät funktioniert und wie man es benutzen kann und wo man Updates, den Sourcecode und die Apps findet.
  • Jeder blueReader, auch die Testseriengeräte, werden komplett benutzbar sein, also in medizinisches Silikon eingegossen sein, einen Akku eingebaut haben, mit NFC-Geräten wie dem Libre-Sensor reden können und eine drahtlose Ladefunktion besitzen.
  • Die Testseriengeräte haben darüberhinaus noch eine erweiterte Garantie, wenn irgendwas nicht passt, tauschen wir es aus!
  • Ich arbeite an der Integration für iOS und Android. Für beide Plattformen wird es Apps geben die man dann auch hoffentlich ohne weiteres installieren kann. Bei Android ist es ohne Frage möglich, bei Apple hängt man leider immer etwas von Apples Gnade ab, aber ich bin zuversichtlich und habe bereits viele Projekte in den App-Store gebracht.

Fehlt euch etwas? Was kann ich euch noch anbieten? Gebt mir Bescheid!

Schaut auf https://www.startnext.com/bluereader vorbei. Teilt diesen Beitrag und hofft mit mir das es noch klappen wird!

This post is also available in: Englisch

2 Gedanken zu „so nahe…“

    1. Hallo,
      Leider vorerst nicht, zumindest nicht von mir.
      Ich besitze derzeit keine windows phones und Microsoft ist derzeit auch nicht in der Lage meinen Entwickleraccount endlich mal wieder zu reparieren, so dass ich wieder in das ActionPack for developers kaufen kann.
      Allerdings wird es ja die kompletten Sourcen für das Gerät, iOS und Android geben und somit sollte eine Portierung für jemanden mit entsprechender Erfahrung auf der Windows-Plattform kein Problem sein..

Kommentare sind geschlossen.