weiter geht es…

Die Kampagne ist nun zu Ende, jetzt heisst es warten…

Mit 28.610 Euro wurde die Kampagne unterstützt, jetzt wird Startnext anfangen und das Geld, von allen die per Lastschrift und Kreditkarte bezahlt haben, einziehen. Wenn alles gut geht und nicht zu viele Buchungen wegen nicht gedeckten Konten zurück gehen, werde ich in den nächsten Tagen von Startnext Bescheid bekommen und dann wird die Auszahlung veranlasst. Das kann aber, laut Startnext, bis zu 14 Tage dauern…

Inzwischen lohnt sich ein Blick auf die Daten hinter der Kampagne:

  • 151 Personen haben im Schnitt 189,47 Euro zu dem Erfolg beigetragen.
  • 5.866 Besuche wurden auf diesem Blog gezählt und 10.020 Artikel gelesen.
  • Nach Gebühren sollen durch Startnext 27.465,60 Euro ausgezahlt werden.

screen-shot-2016-10-18-at-09-07-50
So sah der Verlauf der Unterstützung aus:

  • Gelb sind die minimalen 24.000 Euro, linear verteilt über alle Tage der Kampagne
  • Grün ist der Tagesstand der Unterstützungen
  • Blau sind die jeweiligen Summen des Tages

Was kann man aus den Zahlen lesen?

  1. Eine Menge von Interessierten hat direkt in den ersten Tagen die Kampagne unterstützt.
  2. Nach dieser ersten Welle wurde es ruhig.
  3. Kurz vor dem ersten Endtermin haben noch einige schnell ihre Unterstützung zugesagt.
  4. Mit der Verlängerung kamen immer wieder kleinere Summen, aber nicht genügend um den 24.000 auch nur nahe zu kommen.
  5. Erst vier Tage vor dem finalen Ende und nach der Senkung des Betrages auf 24.000 Euro, von den eigentlich erhofften 33.000 Euro, kam es zu den gleichen Effekt wie vor dem ersten angesetzten Ende.
  6. Drei tage vor Ende war dann die Summe erreicht.
  7. Die letzten zwei Tage vor dem Ende kamen dann noch mal fast 6.000 Euro dazu, nachdem klar war dass die Kampagne Erfolg haben wird.

Daraus hab ich gelernt, dass man ein verdammt dickes Fell braucht um eine solche Kampagne durchzustehen, das mediale Präsenz alles ist, man ein riesiges Netzwerk benötigt um eine solche Idee verkaufen zu können und eine Menge Geduld und Zeit um möglichst viele Anfragen persönlich und zeitnah beantworten zu können!

Aber definitiv mal eine neue Erfahrung die es bisher Wert war! Normalerweise habe ich feste Aufträge, mit festen, vorher festgelegten, Budget oder Stunden/Tage/Wochen-bezogenen Abrechnungen.

Auch wenn jetzt noch nicht klar ist, wann genau das Geld kommen wird und welche Beträge dann fehlen werden, geht es heute direkt weiterhin der Planung des nächsten Prototypens!

Einen riesigen Dank noch mal an euch alle! Ich freue mich riesig das es funktioniert hat und das es so gut funktioniert hat!

This post is also available in: Englisch

2 Gedanken zu „weiter geht es…“

  1. Hallo Sandra,

    heute kam die Mitteilung das das Geld eingezogen wird.
    Kannst du schon sagen ob es die Möglichkeit geben wird die gemessenen Daten auch ausserhalb der BT Reichweite abfragen zu können? (hochladen der Daten ins Netz o.ä.?)
    Hintergrund ist das es gar nicht so einfach ist einen fähigen Babysitter zu finden der sich mit der Materie aus genügend auskennt und dem man auch gewillt ist seine Kinder anzuvertrauen. So könnte man z.b. von Unterwegs den BZ im Auge behalten und Anweisungen per Telefon geben.

    LG
    A.L.

Kommentare sind geschlossen.